0

Augen auf, beim Windows Kauf – Windows 7 Versionen vergleichen

Wo liegen die Unterschieden bei Windows 7 Home, Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate?
Die verschiedenen Versionen, die Microsoft für Windows 7 anbietet, bringen den eine oder anderen „Normaluser“ nicht selten zur Verzweiflung.
Mit diesem Artikel versuchen wir, ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen und dem interessierten Leser die wesentlichen Unterschiede etwas näher zu bringen.

Microsoft bietet im Prinzip folgende, in ihrem funktionsumfang unterschiedliche, Versionen von Windows 7 an:

Windows 7 Starter                            geringer Funktionsumfang, nur 32 Bit Version, nur als OEM Version
Windows 7 Home Basic                  „normaler“ Funktionsumfang ohne Media Center für den Privatanwender
Windows 7 Home Premium          „normaler“ Funktionsumfang mit Media Center für den Privatanwender
Windows 7 Professional                 für Unternehmen; incl. XP-Modus*
Windows 7 Ultimate                         für Unternehmen
Windows 7 Enterprise                     wie Ultimate aber als Volumenlizenz*

*Volumenlizenzen werden generell nur von Firmen oder Organisationen eingesetzt – nicht von Privatpersonen. Der Vorteil einer Volumenlizenz liegt darin, daß für alle Installationen immer der gleiche Lizenzkey verwandt werden kann.
*Ein neues Feature für Nutzer von Windows 7 ist der „Windows XP Modus“. Mit diesem können Sie alte Programme in einem virtualisierten Windows XP mit SP3 ausführen.


Die sechs Versionen, die von Windows 7 auf dem Markt erhältlich sind, bieten alle unterschiedliche Funktionen an:

 

Starter

Home Basic

Home
Premium

Professional

Enterprise
Ultimate

SMB Connections

20

20

20

20

20

Maximaler   Arbeitsspeicher

32 Bit

4   GB*

4   GB*

4   GB*

4   GB*

4   GB*

Maximaler   Arbeitsspeicher

64 Bit

16   GB

16   GB

192   GB

192   GB

Herstellen einer Verbindung mit einem Firmennetzwerk / Domänenbeitritt

 X

X

X

Sicherung über das Netzwerk

X

X

X

Network and Sharing Center

HomeGroup sharing

Join only

Join only

Remote   Desktop

Remote   Deskto Host

X

X

X

IIS   Web Server

X

X

Ältere   Programme und Hardware weiter nutzen mit dem Windows XP-Modus.

X

X

X

Windows   Basic UI

Windows Standard UI

X

Aero Peek

X

X

Windows PowerShell ans ISE

Create and attach (mount) VHD

Windows   Backup

System   Image

Verschlüsseltes   Dateisystem (EFS)

X

X

X

Multi-Touch   Support

X

X

Subsystem for UNIX-based Applications

X

X

X

X

©Microsoft
* Maximal 4 GB werden unterstützt, aufgrund von System-Beschränkungen unter 32-Bit werden aber nur 3,2 GB genutzt.

 

Wie man in der vierten Zeile erkennt, ist also er eine Windows 7 Version ab Professional erst interessant für Unternehmen. Erst ab dieser Versionsvariante gibt es die Möglichkeit, sich in einer Domäne anzumelden. Da dies aber in nahezu 100% der Firmen von Nöten ist, sind alle anderen Versionen, die dies nicht unterstützen, nur für den Privatanwender von Interesse.
Dass die Preise für die umfangreicheren Windows Versionen höher sind, versteht sich wohl von selber.

Abgelegt unter: Microsoft Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Bookmarke uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 IT-Dienstleistungen. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.