1

DynDNS? Brauch ich das?

Hallo zusammen,

der Anbieter dyn.com wurde in letzter Zeit in den fachbezogenen Medien erwähnt, weil er die Benutzung seines kostenlosen Dienstes einschränkt.

Aber was genau macht DynDns, und kann ich das irgendwie gebrauchen?

In einem Satz: DynDns ermöglicht die ständige Erreichbarkeit eines Server über das Internet.

DNS steht für Domain Name System. Das ist ein der wichtigsten Dienste im IP basierten Internet. Dank DNS können die Namen von Internetseiten in IP Adressen aufgelöst werden. Damit erfährt der Client wohin er die Anfrage auf eine Website genau schicken soll.

Für den Zugriff auf z.B. eine Website oder den eigenen Rechner zu Hause benötigt man die öffentliche IP Adresse. Leider ändert sich diese IP Adresse regelmäßig. Ein Grund dafür kann z. B. die 24 Stunden Zwangstrennung vom Provider sein. Nach dem Wiederaufbau der Verbindung besitzt der Server eine neue IP Adresse.

Wie greift man nun weiter auf seine Daten zu? Dazu muss man wissen, was genau passiert wenn man eine Anfrage an z.B. eine Website macht.

Als Beispiel nehmen wir hier www.netzorange.de. Wie erfährt der Browser die IP Adresse die letztendlich nötig ist um die Website zu erreichen? Der Client schickt die Anfrage www.netzorange.de weiter an den DNS Server. Dieser antwortet mit der IP Adresse der Website. Diese Information bekommt der DNS Server aus seiner Datenbank.

Was aber wenn dieser Eintrag des DNS Server veraltet ist? Dann kann man sich nicht mehr mit der Website verbinden.

Hier kommt nun DynDns ins Spiel. Mit einem kleinen Tool, das Heutzutage in vielen Routern mitgeliefert wird, schickt der Router regelmäßig seine aktuelle IP an DynDNS. Soweit so gut. Aber wie weiß der DNS Server jetzt ,dass er bei DynDns nachfragen muss um die aktuelle IP Adresse für die Anfrage zu erhalten?

 

Schaubild_DynDNS

Abfolge einer Anfrage mit DynDNS

 

Damit weiß unser DNS Server nun, dass er die aktuelle Adresse bei DynDns abfragen muss und der Zugriff funktioniert trotz neuer IP Adresse. Dieser Dienst von DynDns ist auch für Privatmenschen, interessant die ständigen Zugriff auf ihren Rechner oder Daten haben wollen. Zur Zeit ist das Angebot für Bestandskunden noch kostenlos, es wird nur verlangt ,dass man sich ein Mal pro Monat bei seinem DynDns Konto einloggt. Damit hat man eine einfache und  kostenlose Möglichkeit von unterwegs auf seine Daten zuzugreifen.

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Freundliche Grüße

Johannes

Abgelegt unter: Allgemein, Netzwerk Tags: , , , ,

Letzte Artikel

Bookmarke uns!

Ein Kommentar zu "DynDNS? Brauch ich das?"

  1. Ralf sagt:

    Der Kommentar war sehr Interessant, aber man muss sich nicht bei jeden DynDNS-Anbieter zwangsläufig 1x im Monat anmelden. Bei http://www.clickip.de muss man sich nur einmal anmelden sonst nicht mehr. Und ich bin schon lange dort einen Account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 IT-Dienstleistungen. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.