0

Evernote – Funktionen, Features und Bedienung

Heute befassen wir uns mit dem Tool bzw. der Onlineplattform Evernote (www.evernote.com)

Vorab eine kurze Einleitung was Evernote überhaupt ist und welche Funktionen es bietet.

Evernote ist ein Programm mit dem man Notizen/Bilder/etc. Online erstellen und bearbeiten kann und sie im Anschluss auf dem Smartphone per App abrufen und auch wieder bearbeiten kann. Die Daten werden Online gespeichert und sind daher von überall und jeder Zeit verfügbar und werden beim Abruf synchronisiert, was für viele von großem Nutzen ist. Sie haben also einen Datenbestand der überall verfügbar und aktuell ist.

Allgemein lassen sich sehr einfach und unkompliziert Texte, Inhalt oder Bilder in die Notizen einfügen (meist per Drag & Drop) welches das Ganze recht unkompliziert gestaltet.

http://slav.global2.vic.edu.au/files/2012/05/Evernote-1-1udqekh.png

 

Eine weitere Funktion ist zum Beispiel die Erinnerungsfunktion.

Eine Erinnerung ist zunächst einmal eine übliche Notiz, die zusätzlich die Eigenschaft einer Erinnerung besitzt. Es gibt 2 Methoden, einer Notiz diese Eigenschaft hinzuzufügen.

Man erstellst wie üblich zunächst eine Notiz . Auf der rechten Seite des Evernote-Fensters steht dann der Titel sowie der Inhalt der Notiz.

Das vorletzte Symbol in der 2. Zeile ist das Bild eines Weckers und beinhaltet die Funktion  “Erinnerung konfigurieren”. Wenn sie draufklicken, wird der schwarze Wecker blau zum Zeichen, dass die Notiz eine Erinnerung ist. Gleichzeitig geht ein kleines Fenster auf mit dem Text “Erinnerung eingefügt” und einem kleinen Symbol.

evererin3

Man erkennt im Firefox leider nur einen Teil des Icons wo man draufklicken muss.

Es ist auch möglich, den Erinnerungszeitpunkt nachträglich festzulegen. Eine Möglichkeit besteht darin, den inzwischen blauen Wecker nochmals anzuklicken. Dann erhält man dann das Menü

evererin4

in welchem die dritte Zeile “Benachrichtigen” einem die Festlegung des Zeitpunktes für die Erinnerung ermöglicht.

Die zweite Möglichkeit  für das Festlegen des Zeitpunktes: In der mittleren Spalte des Fensters werden die Notizen des gewählten Notizbuches oder alle Notizen angezeigt. Sobald es in diesem Bereich Erinnerungen gibt, werden diese zuoberst angezeigt:

evererin5

Man hat also in sämtlichen Notizen 2 Erinnerungen. Nach aufklappen durch den „Pfeil“ sieht man dann folgendes:

evererin6

Dies bedeutet, dass man in seinem Notizbuch namens “Aufgaben” 2 Erinnerungen hat, wobei für die jüngste noch kein Erinnerungszeitpunkt festgelegt wurde. Wenn man mit der Maus über die Zeile der Notiz fährt, erscheint dort der blaue Wecker, den man nun anklicken kann, so dass das Menü mit der dritten Zeile “Benachrichtigen” aufgeht.

Die zweite Art, Erinnerungen zu erstellen, findet in dem eben betrachteten aufgeklappten Fenster statt. Man klickst auf das Pluszeichen (+), worauf sich eine neue Zeile  in dem Fenster öffnet. Dort schreibt man den gewünschten Text hinein und schließt ihn mit “Enter” ab. Jetzt hat man mit einem Schlag eine Notiz erstellt und sie gleichzeitig als Erinnerung gekennzeichnet. Das Anklicken des blauen Weckers ermöglicht wieder die Festlegung des Zeitpunktes.

 

 

Abgelegt unter: Allgemein

Letzte Artikel

Bookmarke uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 IT-Dienstleistungen. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.