0

Raspberry Pi ein preisgünstiger PC im mini Format

Die Idee hinter dem Raspberry Pi war die, dass Jugendliche preisgünstig am PC experimentieren können, ohne den PC ihrer Eltern zu nutzen, da diese dies oft nicht erlauben. Der Monitor wird über die HDMI Schnittstelle angeschlossen. Tastatur und Maus werden über USB angeschlossen. Die Grundlage war es also einen kleinen preisgünstigen PC herzustellen. Raus kam das Raspberry Pi.

 

Spezifikationen:

Quelle: Wikipedia.de

Mittlerweile gibt es viele Betriebssysteme die auf dem Mini PC aufgespielt werden können. Diese basieren alle auf Linux. Die Betriebssysteme werden auf einer SD Karte installiert. Die interessantesten für den reinen Nutzer sind folgende:

– RISC OS ( eine Linux Distribution mit grafischer Oberfläche )
– Raspbian ( eine Linux Distribution angepasst für das Raspberry Pi )
– Fedora ( eine Linux Distribution mit grafischer Oberfläche )
– Android ( ein Smartphone Betriebssystem angepasst für das Raspberry Pi. Derzeit nur als Beta Version verfügbar )
– XBMC ( ein Media Center mit dem z.B. Filme und Fotos auf dem TV angeschaut werden können. XBMC kann mit der Fernbedienung gesteuert werden )

 

Außerdem kann das Raspberry Pi auch z.B. als Wetterstation, UKW-Radiosender, Server, Steuerungsplatine oder Musik-Streaming Client genutzt werden.

Das Raspberry Pi ist eine gute Plattform um das Programmieren zu lernen oder Ideen umzusetzen. Aber auch um z.B. Medien zu nutzen oder  E-Mails zu versenden ist das Paspberry Pi es eine günstige und kleine Alternative zum Desktop PC. Außerdem kann das Raspberry Pi überall z.B. in der Hosentasche mitgenommen werden.

Abgelegt unter: Allgemein, Hardware Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Bookmarke uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2017 IT-Dienstleistungen. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.