2

Windows 8.1: Was ist neu und ist es nötig? Oder die Rückkehr des Startknopfs!

Wer über eine gültige Lizenz für Windows 8 verfügt, kann kostenlos auf die Version 8.1 aktualisieren. Im Wesentlichen sollte das technisch problemlos funktionieren – aber natürlich ist Vorsicht angesagt, und eine vorherige Datensicherung ist Pflicht. Auch ist Zeit mit zubringen. Microsoft ist auch sehr interessiert dass seine Kunden auf Windows 8.1 wechseln. Nach zwei Jahren endet der Support für Windows 8.

Der zurück gekehrte Startknopf öffnet jetzt die Startseite. Über diese kommt man an seine favorisierten Programme. Das neue Startmenü nimmt mittlerweile den gesamten Bildschirm in Anspruch. Der Desktop wird ab sofort im Kachel Design angezeigt. Auch der Rechtsklick wurde von Microsoft geändert. Nach einem Rechtsklick auf die Taskleiste oder den Startknopf kann man, unter anderem, den Rechner neustarten. Gerade für erfahrene Benutzer gibt es nun einen direkten und schnellen Weg zu den Verwaltungsprogramme.

windows81-startbutton

Das neue Kontextmenü in Windows 8.1

Insgesamt kann die Live-Kacheln nun viel individueller anpassen. Die Größe kann für jede Kachel individuell verändert werden. Damit kann man die Startseite viel praktischer einrichten. Außerdem lässt sich die Fenstergröße der Apps frei anpassen. Somit kann man bis zu drei, bisher zwei, aktive Programme über den Monitor verteilen. Neu ist auch das man den Sperrbildschirm mit einer Dia Show aus den eigenen Bilder bestücken kann. Des weiteren lässt sich nun die Kamera aus dem Sperrbildschirm aktivieren oder Skype Anrufe annehmen. Des weiteren kann man nun direkt in den Desktop booten lassen.

Auch die Apps sind einem Lifting unterzogen worden. Die bekannten Kachel Apps hat Microsoft überarbeitet. So hat die Foto-App nun Bildbearbeitungsfunktionen. Weitere Apps sind hinzugekommen.  Es gibt nun: eine Windows-Hilfe, einen Audiorecorder, einen Taschenrechner und ein interaktives Kochbuch. Manche dieser Programme gab es auch schon vorher. Neu ist das es diese Programme jetzt im Kachel-Design sind. Zum Update gehört auch der Internet Explorer 11. Dieser hat nun, unter anderem, die Möglichkeit geöffnete Tabs zwischen mehreren Geräten zu synchronisieren.

Mit der neuen Suche wird Windows noch vernetzter. Nicht nur Dateien, Songs oder Einstellungen können gefunden werden, auch Webergebnisse aus der Bing-Suche werden mit eingebunden. Wenn man nach einem Namen sucht, hinter dem eine Berühmtheit oder ein Kontakt steht, wird dies in den Vordergrund gerückt und bspw. mit der Kontakte- oder der Xbox-Music-App verknüpft. Das sieht nicht nur schick aus, sondern erleichtert die Suche nach verschiedenen Informationen ungemein. Wer jedoch auf sein Datenvolumen achten muss oder Bing-Ergebnisse erst gar nicht benötigt, kann diese Funktion natürlich deaktivieren.

Insgesamt ist der Wechsel auf Windows 8.1 empfehlenswert. Die Änderungen sind sinnig und gut überlegt. Trotzdem sind sie nicht so groß, als das man sich wieder so stark um stellen muss wie bei dem Wechsel von Windows 7 auf Windows 8.

Ich hoffe geholfen zu haben!

Viele Grüße

Johannes

Abgelegt unter: Microsoft, Windows 8 Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Bookmarke uns!

2 Kommentare zu "Windows 8.1: Was ist neu und ist es nötig? Oder die Rückkehr des Startknopfs!"

  1. Ralf sagt:

    Hallo,

    sehr interessanter Artikel: Gut geschrieben und recherchiert, danke!

    Zurzeit stehe ich vor der Frage, ob ich ein Update von Windows 8 auf Windows 8.1 mache. Wie läuft das Update ab? Verliere ich bei dem Update Daten? Muss ich meine Software alle neu installieren? Bildbearbeitung, FiBu…? Wie kann ich prüfen ob die Treiber für Drucker, Monitore und der restlichen Geräte weiterhin funktionieren. Bei dem Wechsel von Windows 7 auf Windows 8 gab es von Microsoft ein Tool.

    Verliere meine Zugangsdaten zu den Cloud-Diensten?

    // Datensicherung ist Pflicht

    Gibt es eine Online Dienst, den man für die Datensciherung nutzen kann?

    Viele Grüße

    ralf

    • Johannes sagt:

      Hallo Ralf,

      erst einmal Danke für deinen Kommentar.
      Der Download für das Update läuft im Hintergrund ab. Die Installation selbst bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auch noch. Aber danach ist ein Neustart fällig. Dort geht die Installation weiter. Man kennt den Vorgang aus anderen Updates. Ein Screen erscheint mit dem Hinweis: „Die Installation wird abgeschlossen. Bitte schalten Sie den Rechner nicht aus.“ Diese Aktion kann, je nach Rechner, einige Zeit in Anspruch nehmen.
      Bei einem fehlerlosen Update besteht keine Gefahr eines Datenverlusts. Apps, installierte Programme und Treiber bleiben erhalten. Mir selber sind noch keine Meldungen mit Datenverlust untergekommen.
      Die Frage nach den Zugangsdaten ist eine gute Frage! Das kann ich dir leider nicht beantworten.
      Online Datensicherungsdienste gibt es viele. Die Guten kosten Geld. Eine Sicherung auf einen externen Speicher(USB Stick, externe Festplatte) ist, meiner Meinung nach, für einen Privatanwender die einfachste Lösung.
      Ich hoffe geholfen zu haben!
      Viele Grüße
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 1946 IT-Dienstleistungen. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.